Kinderchirurgie 2014

Kinderchirurgischer Einsatz in Sierra Leone März 2014

Bericht über den humanitären kinderchirurgischen Einsatz vom 14.03-30.03.2014

Das Team:

Wir haben leider in diesem Jahr auf die Teilnahme von dem Kinderchirurgen Dr. Ibrahim Al-Naieb verzichten müssen, da er aus familiären Grunden nicht mitfahren konnte. Das Team bestand aus Dr. Tilman Gresing, Facharzt für Kinderchirurgie und Chefarzt der kinderchirurgischen Abteilung des evangelischen Krankenhauses in Lippstadt, Dr. Volker Dreimann, Facharzt für plastische und rekonstruktive Chirurgie und Leiter der Abteilung im evangelischen Krankenhaus in Lippstdt, Frau Ina Preuß, Kinderkrankenschwester am evangelischen Krankenhaus Lippstadt und Dr. Morley Wright ,Kinderarzt aus Lohfelden bei Kassel.

Vorbereitung:

Wie bei den vorangegangenen Einsätzen erfolgte ein Spendenaufruf mit Hilfe eines Flyers und eines Artikels in der Lokalzeitung in Kassel sowie Vorträge bei Spenderorganisationen wie Rotary und Lions Clubs in Lippstadt und direkten Kontakt zu Firmen in Kassel.

Wir erhielten Sachspenden von Medikamenten und Verbandsmaterial von einigen Firmen für Medizinprodukte.

Nach wie vor, wurde das Projekt von Herrn Jongopie Stevens, Botschafter von Sierra Leone in der Bundesrepublik Deutschland durch die Ausstellung von Gratisvisa unterstützt.

Organisation und Vorbereitung in Sierra Leone:

Während des Aufenthaltes in Sierra Leone 2013 hatten wir Gespräche mit dem Direktorium des Choithram Hospital geführt, um die Möglichkeit der Nutzung des Krankenhauses für zukünftige Einsätze zu prüfen. Da es sich bei dem Krankenhaus um eine private Institution handelt,wurden Modalitäten für eine Kooperation mit besonderer Berücksichtigung einer Ermäßigung der Krankenhauskosten ausgehandelt. Das Krankenhaus hatte auch die Aufgabe der Koordination der Rekrutierung und Auswahl der Patienten übernommen. Patienten wurden durch „Löwe für Löwe“, Dr. Frances Wurie von Frauenzentrum Aberdeen und Dr. Nellie Bell von der Ola During Children’s Hospital(Kinderklinik) sowie durch Bekanntmachung in den Medien rekrutiert. Die endgültige Auswahl erfolgte durch Dr. George , ärztlicher Direktor des Choithram Hospital.

Ziele des Einsatzes

Das primäre Ziel ist die chirurgische Versorgung von Kindern aller Altersgruppen, die aus unterschiedlichen Gründen in Sierra Leone nicht behandelt werden können.

Hierbei erfolgt eine informelle Fortbildung des Personals.

Ein weiteres Ziel ist die Sensibilisierung der jungen Kollegen für die Disziplin Kinderchirurgie.

Tätigkeit in Sierra Leone.

Am Tag nach unserer Ankunft fand ein Treffen mit Dr. George, ärztlicher Direktor des Choithram Hospital und Dr. Baryoh, Chefarzt der Chirurgischen Abteilung des Krankenhauses statt. Obwohl es Samstag war, konnten wir anschliessend geeignete Patienten für die Operationspläne der nachfolgenden Tagen identifizieren. Es wurden uns zwei Assistenzärzte zugeteilt, die für die Organisation der stationären Aufnahme und Betreuung der Patienten verantwortlich waren. Sie assistierten auch im Operationssaal. Es konnte zeitweilig in zwei Sälen operiert werden. Ein Vorteil war das Vorhandenseim eines Anästhesisten, der mit Hilfe seines Teams beide Säle betreuen konnte.

Es wurden insgesamt 41 Operationen an 37 Kindern im Alter zwischen 2 Monaten und 15 Jahren durchgeführt, wobei 7 Kinder jünger als 1 Jahr waren. Hierunter waren mehrere Kinder mit Lippenspalte bzw. Lippen-Gaumenspalte, deren Lippenspalte versorgt wurden. Die Gaumenspalten müssen zu einem späteren Zeitpunkt evtl. durch Gastärzte in Holy Spirit Hospital in Makeni behandelt werden. Auch andere Kinder z.B mit Hydrocephalus wurden an den Kinderchirurgen Dr. Lebbie in Makeni überwiesen. Leider litten zwei Kinder an inoperablen Bauchtumoren, die nicht behandelt werden könnten.

Besuch des Holy Spirit Hospital in Makeni

Am Samstag 22.03. besuchten wir das Holy Spirit Hospital in Makeni, um die Bedingungen für eine zukünftige Kooperation zu erläutern. Dort wurden wir von Dr. Lebbie, der seit einigen Monaten als Kinderchirurg dort tätig ist und der Oberin empfangen. Wir haben den Eindruck gewonnen, dass eine Kooperation durchaus in Erwägung gezogen werden kann.

Auf jeden Fall kann eine Zusammenarbeit mit Herrn Dr. Lebbie angestrebt werden.

Besuch des Lunsar Hospitals Mabesseneh.

Es handelt sich um eine von einer katholischen Mission betriebenes Krankenhaus, das bereits mit verschiedenen chirurgischen und orthopädischen Teams aus dem Ausland (Orthopädie für die 3. Welt aus Deutschland) zusammenarbeitet. Dr. Gresing , Dr. Dreimann und Frau Preuß erstatteten diese Einrichtung einen Besuch , um die Bedingungen kennenzulernen.

Besuch des Ola During Children’s Hospital in Freetown

Wir hatten Gelegenheit, das Krankenhaus zu besichtigen und Patienten zu sichten. In Abwesenheit des Klinikchefs Dr. Baion wurden wir von Dr. Nellie Bell, die auch Patienten rekrutiert hatte, empfangen und durch die verschiedenen Abteilungen geführt.

Zusammenfassung

Die Operationsbedingungen und die Versorgung der Kinder im Choithram Hospital waren sehr gut. Es wurden 41 Operationen an 37 Kindern durchgeführt. Es handelte sich zum Teil um komplizierte plastisch-chirurgische Rekonstruktionen, Bauchoperationen und Lippenspalten. Die zugeteilten Assistenzärzte waren sowohl im Operationssaal als auch bei der stationären Betreuung außerhalb des Operationssales sehr engagiert.

Für Labor und Röntgenuntersuchungen sowie für Medikamente wurden gemäß unserer Vereinbarung mit dem Direktorium im Choithram Hospital Gebühren erhoben, aber die Pflegesätze wurden uns erlassen.

Frau Preuß, die nebenberuflich Fotojournalismus betreibt, hat ein umfangreiches Bildmaterial zusammengestellt, das für eine mögliche Veröffentlichung genutzt werden kann.

Wir haben durch die Besuche der zwei Krankenhäuser außerhalb Freetowns feststellen können, daß geeignete Voraussetzungen für solche Einsätze auch in der Provinz gegeben sind.

Es ist nicht sicher , ob ein neuer Einsatz in diesem Jahr realisiert werden kann. Wir planen jedoch einen erneuten Einsatz 2015.

Danksagung

Wir danken allen Spendern, die mit kleinen und großen Beträgen und mit Sachspenden uns unterstützt haben.

Unser Dank geht an Herrn Jongopie Siaka Stevens ,Botschafter von Sierra Leone in Deutschland für die Ausstellung von Gratisvisa an die Mitglieder des Teams und sein Interesse an unserem Projekt.

Wir danken der Verwaltung und dem Personal des Choithram Hospital für deren Unterstützung in der Zusammenarbeit ,insbesondere Dr. George, Dr.Baryoh, Dr,Rabia und Dr. Rogers.

Ebenso möchten wir Frau Dr. Wurie, Frau Dr. Bell und den Mitarbeitern von „Löwe für Löwe“ für die Rekrutierung von Patienten danken.

Dr. Morley Wright