Salonenetzwerk

Salonenetzwerk Hilfe

Liebe Salone-Freunde,
der Informationsnachmittag am Sonntag, eingeladen von der Sierra Leonischen Botschaft, war sehr gut. Der Botschafter Herr Stevens und der Botschaftssekretär informierten die Versammlung zum aktuellen Stand der Ebola-Krise. Dr. Ladipoh ( UBC und Bintumani e. V ) machte aber auch deutlich, dass die tägliche “Katastrophe” Malaria, Typhus darüber hinaus auch weiterhin bestehen bleibt. Hierfür sind alle Anstrengungen zu den hygienischen Verhältnisse im täglichem Umfeld und in den Krankenhäusern auszurichten. 
Wir möchten anregen, in diesem Salone-Netzwerk, eine Aufstellung der von uns betreuten Krankenhäuser und Schulen durchzuführen. Auch wenn diese Krankenhäuser nicht Ebolazentren sind, bedarf es dort Schutzmaßnahmen in der täglichen Krankenhausarbeit aktuell und in der Zukunft. In den Schulen sind nach den Ferien, so diese geöffnet werden, verstärkt Unterweisungen im hygienischen Umgang miteinander durchzuführen.

Die Idee ist es,für die Weiterleitung der gespendeten Mittel, den Botschafter zu beraten. Vielleicht ist es dadurch möglich “unsere” Krankenhäuser und Schulen zu unterstützen.

Wir werden eine Aufstellung der Krankenhäuser und Schulen allen Salonemitglieder zukommen lassen.

Wir bitten um Mitteilung:
Name der NGO in D und SL, 
Krankenhaus und/oder Schule in SL.
Ort und Größe der Einrichtung. 
(Anzahl der Betten, Ärzte, Pfleger, bei Schulen Anzahl der Kinder, LehrerInnen der Einrichtung. 

Mit freundlichen Grüßen
Norbert Hoffmann

This post is also available in: English

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.